Registrieren Sie sich kostenlos

Registrieren Sie sich kostenlos

Bis zu -70% auf Städtetrips, Rundreisen und Ferien am Strand

oder
Bereits Mitglied? Hier einloggen
Mehr als 7,3 Millionen Reisende haben uns bereits ihre Urlaubsbuchung anvertraut! Mitglieder geniessen exklusive Vorteile
Bis zu 70% auf Luxus-Reisen
Unser Kundenservice ist für Sie da

Korfu Urlaubsführer

Korfu ist im Mittelmeer gelegen und ist die zweitgrößte der Ionischen Inseln Griechenlands. Die Grüne Insel hat ihren Beinamen dem mediterranen Klima, der starken Bewaldung und den unzähligen Olivenbäumen zu verdanken. Wanderurlauber haben in den hügeligen Landschaften vieles zu entdecken, während sich Sonnenanbeter über die Traumstrände freuen werden. Zudem hat die Insel auch kulturell so einiges anzubieten : auf Korfu haben einige Hochkulturen ihre Fußabdrücke zurückgelassen. Was Sie während Ihres Korfu Urlaubs erleben können, erfahren Sie in unserem Korfu Reiseführer.

Urlaub auf Korfu

Entdecken Sie Korfu während Ihres nächsten Urlaubs
Inmitten des Ionischen Meeres liegt die strahlend grüne Insel Korfu. Zahlreiche Wanderwege führen Sie an die schönsten Ecken der Insel. Besonders der über 900 Meter hohe Berg Pantokrator im Norden Korfus belohnt seine Bezwinger mit einem atemberaubenden Ausblick. Wir haben die besten Orte und Sehenswürdigkeiten für Sie zusammengefasst. So wird Ihr Korfu Urlaub einmalig.

Orte & Sehenswürdigkeiten im Korfu Urlaub

1. Achilleion


Unser erster Tipp für Ihren Korfu Urlaub ist ein echtes Schmankerl für Sissi-Fans. Das Schloss Achilleion ließ die Kaiserin Elisabeth „Sissi“ Ende des 19. Jahrhunderts erbauen. Seinen Namen hat es der griechischen Sagengestalt Achilles zu verdanken, den die Kaiserin sehr verehrte. Heute ist Sissis ehemalige Sommerresidenz ein Museum mit angrenzendem Schlossgarten.

2. Schloss Mon Repos


Das 1862 im neoklassizistischen Stil erbaute Schloss Mon Repos ist eine beliebte Sehenswürdigkeit bei Korfu Urlaubern. Hier wurde 1921 Prinz Philip, Prinzgemahl der Queen Elisabeth, geboren. Heute beherbergt es, ebenso wie das Achilleion, ein Museum, dass sich mit der Geschichte seiner adligen Bewohner beschäftigt.

3. Paléo Períthia


Im Nordosten Korfus schlummert das verlassene Dorf Paléo Períthia. Als der Fischfang lohnender wurde als die Landwirtschaft, zogen auch die letzten Einwohner in das küstennahe Néa Períthia. Das alte Bauerndorf blieb somit von der Modernisierung verschont und vermittelt einen unverfälschten Eindruck vom Leben der Bauern.

4. Angelokastro


Korfu hat bereits einige Hochkulturen kommen und gehen sehen. Die byzantinische Festung Angelokastro ist ein sehr eindrucksvolles Beispiel dafür. Die sogenannten „Engelsburg“ wurde im 13. Jahrhundert an der Nordwestküste erbaut und überwacht die dortige Steilküste.

5. Kanoni und die Mäuseinsel


Diese beiden Orte sind waschechte Wahrzeichen Korfus. Etwas außerhalb von Korfu Stadt lieget der Aussichtspunkt Kanoni, der seinen Namen einer von den Briten zurückgelassenen Kanone verdankt. Von hier aus haben Korfu Urlauber einen hervorragenden Blick auf die „Mäuseinsel“ Pondikonisi. Die Insel hat ihren Namen nicht etwa ihren winzigen Ausmaßen von nur einem Hektar zu verdanken, sie heißt so, weil sie von oben betrachtet an eine Maus erinnern soll.

Regionen für den Badeurlaub

Besuchen Sie Korfu in Griechenland während Ihres Urlaubs
Korfu hat eine bunte Auswahl an Stränden zu bieten. Familien mit Kindern werden am Pelekas Beach ihre Erfüllung finden. Hier geht der Strand flach in das Meer über und diverse Strandbars und Tavernen versorgen Sie mit allerlei kulinarischen Leckereien. Auch verschiedene Wassersportarten können Sie hier ausprobieren. Von Korfu Stadt und Pelekas aus verkehren regelmäßig Busse zum Pelekas Beach. Während Ihres Korfu Urlaubs sollten Sie sich aber auf keinen Fall den Canal d’Amour entgehen lassen. Die grünbewachsenen Sandsteinklippen ergeben eine einmalige Kulisse. Der Legende nach sollen Frauen, die hier Schwimmen gehen, bald ihre große Liebe finden. Auf der Suche nach einem goldgelben Sandstrand ? Der Arillas Beach hat alles was Ihr Herz begehrt : feinen Sand, kristallklares Wasser, ein Beachvolleyballplatz, Wassersportangebote, diverse Cafés und Tavernen sowie einen FKK-Bereich.

Klima und beste Reisezeit

KORFU WETTER


Wenn Sie es während Ihres Korfu Urlaubs darauf abgesehen haben, am Strand zu entspannen und sich in den seichten Wellen des Ionischen Meeres abzukühlen, empfehlen wir Ihnen die Monate Mai bis September. Richtig warm wird das Meer aber frühestens im Juni. Wenn Sie eher zu Fuß oder auf dem Rad die Insel erkunden wollen, können Sie bereits ab April anreisen – ab Ostern öffnen hier die meisten Restaurants und Hotels auf Korfu. Im Winter ist hier hingegen nichts los. Die meisten Hotels haben geschlossen und das Wetter ist bei häufigem Regen eher unbeständig.

Die Küche Korfus

Auf Korfu regiert die Mittelmeerküche. Hier sind Fleisch, Fisch, Öl und frisches Gemüse integraler Bestandteil. Besonders Pastitsada und Sofrito sollten Sie probiert haben. Zwar bekommen Sie selbstverständlich auch Gyros, Souvláki und Moussaká, das können Sie aber auch in der Heimat bekommen. Probieren Sie sich während Ihres Urlaubs auf Korfu doch mal aus – es muss ja nicht gleich Lammkopf oder Hammelhoden sein. Typisch für Korfu ist auch der Stockfisch vom Seehecht mit Kartoffeln, gegrillter Aal, ausgebackene Sardinen und Kaninchengulasch mit Zwiebeln in Zimt-Tomatensoße.

DOs & DON'Ts


Gehen Sie während Ihres Urlaubs nach Korfu in der Sonne

  • • Weniger ein „Don‘t“ als eine Empfehlung : Meiden Sie die Touristenmagneten zur Mittagszeit. Diese sind oft völlig überrannt und mit dem Auto teilweise sogar schwer erreichbar. Am späten Nachmittag ist es meist viel angenehmer.

  • • Wenn Sie Kirchen und Klöster besuchen, gibt es zwar keine wirkliche Kleiderordnung, aber in Badeschlappen und Bikini sollten Sie hier nicht eintreten. Knie und Schultern sollten bedeckt sein. Auch ist es unhöflich in den Gotteshäusern mit dem hinter dem Rücken verschränkten Armen herumzulaufen oder den Ikonen-Figuren in der Nähe den Rücken zuzudrehen.

  • • Achten Sie bei Ihrem Korfu Urlaub auf Ihre Gesten. Es ist eine Beleidigung anderen Personen die erhobene Handfläche entgegenzuhalten. Auch das bei uns als „Okay“ verstandene Handzeichen, bei dem sich Daumen und Zeigefinger zu einem O formen und die restlichen Finger abgespreizt werden, ist hier eine obszöne Geste.

  • • Es ist üblich in Tavernen ein Trinkgeld von 5 bis 10 % zu hinterlassen. Üblicherweise sollten Sie sich das Wechselgeld herausgeben lassen und das Trinkgeld beim Verlassen des Lokals auf dem Tisch liegen lassen.


Entdecken Sie alle unsere Urlaubsangebote

  1. Voyage Privé
  2. Luxuriöser Urlaub
  3. Urlaub Korfu