Registrieren Sie sich kostenlos

Registrieren Sie sich kostenlos

Bis zu -70% auf Städtetrips, Rundreisen und Ferien am Strand

oder
Bereits Mitglied? Hier einloggen
Mehr als 7,3 Millionen Reisende haben uns bereits ihre Urlaubsbuchung anvertraut! Mitglieder geniessen exklusive Vorteile
Bis zu 70% auf Luxus-Reisen
Unser Kundenservice ist für Sie da

Unser Reiseführer für einen unvergesslichen Urlaub in Island!

Bereiten Sie Ihre Reise nach Island ✅ mit unserem von Experten geschriebenen Reiseführer vor. Tipps, beste Aktivitäten, Übernachtungsmöglichkeiten...

Island Reiseführer

Die wichtigsten Dinge, die man auf Island tun und sehen kann, in unserem Reiseführer

Westlich von Norwegen und nordöstlich des Polarkreises liegt Island, der zweitgrößte Inselstaat Europas. Island ist besonders bei Naturliebhabern und wanderlustigen Touristen beliebt, die sich an den Nordlichtern, Vulkanen und Wasserfällen ergötzen. Dieses Land steckt voller einmaliger Naturereignisse, spektakulärer Landschaften und großartiger Sehenswürdigkeiten. In unserem Island Reiseführer nehmen wir Sie mit auf die Vulkaninsel und zeigen Ihnen die schönsten Ecken und Sehenswürdigkeiten. Damit Sie die passende Ruheoase finden, haben wir auch noch eine besondere Hotelempfehlung für Sie.

Top Sehenswürdigkeiten und Must-Dos in Island

1. Reykjavík

Was wäre eine Reise nach Island, ohne der Hauptstadt Reykjavík einen Besuch abzustatten ? Mit 120.000 Einwohnern ist die Sie die größte Stadt Islands. Sie ist eine aufblühende Stadt, die vor allem in den Bereichen Kunst und Kultur einiges zu bieten hat. Künstler wie Sigur Rós, Björk oder Of Monster and Men haben hier ihre Wurzeln.

2.Blaue Lagune

Die Bláa Lónið, zu Deutsch „Blaue Lagune“, ist ein Heißwassersee nahe Reykjavík. Ihre Temperatur bezieht Sie von dem Geothermalkraftwerk, welches 240 Grad heißes Wasser aus etwa 2 Km tiefe an die Oberfläche pumpt. Dem circa 40 Grad warmen See wird nachgesagt, dass er Heilungsprozesse beschleunigt und Hautkrankheiten lindert – auf jeden Fall ist Entspannung garantiert.

3. Westmänner Inseln

Diese vulkanische Inselgruppe liegt etwa 20 Kilometer südlich des Festlandes von Island und umfasst ganze 14 Inseln. Von diesen Inseln ist nur eine bewohnt. Auf Heimaey leben rund 4.000 Einwohner. Besonders empfehlenswert ist eine Wanderung entlang der Küsten oder vorbei am Vulkan Eldfell. Mit etwas Glück sehen Sie sogar ein paar Papageientaucher.

4. Dettifoss

Der „Stürzende Wasserfall“ macht seinem Namen alle Ehre. Der Dettifoss ist mit 45 Metern der größte Wasserfall im Nordosten Irlands. In Seiner unmittelbaren Nähe befinden sich noch zwei weitere – der Selfoss und der Hafragilsfoss.

5. Jökulsárlón

Der größte Gletschersee hat sich eine Erwähnung in unserem Island Reiseführer redlich verdient. Mit dem Veranstalter Icelagoon können Sie diese berühmte Filkulisse bei einer Bootstour erkunden und auf den Pfaden von James Bond, Lara Croft (Tomb Raider), Batman und Beowolf wandeln.

6. Fjaðrárgljúfur

Die moosbewachsene Landschaft von Fjaðrárgljúfur sieht aus wie im Märchen. Dieser Canyon im Süden Islands, etwa 8 Kilometer westlich von Kirkjubæjarklaustur, ist ideal für ausgedehnte Wanderausflüge.

Wann ist die beste Reisezeit ?

So etwas wie die perfekte Reisezeit für Island gibt es nicht. Jede Jahreszeit hat seine ganz besonderen Eigenarten. Wer aber zum ersten Mal nach Island reist, sollte dies zwischen Oktober und März tun. Zu dieser Zeit haben Sie die Chance die Nordlichter mit Ihren eigenen Augen zu sehen. Die meisten reisen jedoch zwischen Juni und August nach Island. Dann steigt das Thermometer bis auf etwa 15 maximal 20 Grad. Im Frühjahr und im Winter ist es teilweise sehr kalt und verschneit, was für den einen einen oder anderen aber durchaus reizvoll sein kann. In jedem Fall sollen Sie sich aber dick einpacken.
ISLAND WETTER


Wie kommt man am besten nach Island ?

Heute ist es gar nicht mehr so schwer eine gute Flugverbindung nach Island zu bekommen. Das Angebot an Nonstop-Flügen aus Deutschland zum International Aitport Keflavík ist recht breit aufgestellt. In der Regel fliegen Sie zwischen 3 und 4 Stunden. Auch mit der Fähre können Sie nach Island gelangen. Von Hirthals in Dänemark sind Sie etwa drei Tage unterwegs.

Welches Hotel in Island ?

Was jetzt noch fehlt, ist ein Traumhotel Hotel 4-5 Sterne ! Wir haben viele Hotels im Angebot, die für Luxus und Komfort stehen und exzellenten Service bieten.

Icelandair Hotel Reykjavik Marina 4*

Icelandair Hotel Reykjavik Marina 4*
Das Icelandair Hotel Reykjavik Marina 4* befindet sich direkt im Stadtzentrum. Von hier ist es nicht weit zu vielen beliebten Attraktionen. Auch Cafés und viele Geschäfte sind direkt in der Nähe. Bei einer Buchung über Voyage Privé erhalten Sie ein Upgrade von einem Standard Zimmer auf eine höhere Kategorie. Außerdem erhalten Sie Zugang zur Social Hour : Hier entspannen Sie in der Lounge des Hotels bei Bier, Wein und Snacks in gemütlicher Atmosphäre und haben die Chance sich mit anderen Gästen auszutauschen.

Hilton Reykjavik Nordica 4*

Hilton Reykjavik Nordica 4* & Exkursionen
Im Hilton Reykjavik Nordica 4* werden Sie ganz bestimmt einen wunderbaren Aufenthalt haben. Das elegante und stilvolle Hotel bietet Ihnen nicht nur ein luxuriöses Ambiente, sondern auch ein erstklassiges Gourmetessen im hoteleigenen VOX Restaurant. Ihr Zimmer ist 28 m² groß, hat ein Doppelbett, ein Badezimmer mit Badewanne und Dusche und eine Kaffeemaschine. Jeden Tag erwartet Sie ein ausgiebiges Frühstück inklusive. Mit uns bekommen Sie außerdem noch 15 % Ermäßigung in vier weiteren Restaurants.

Alda Hotel Reykjavik 4*

Alda Hotel Reykjavik 4*
Das Alda Hotel Reykjavik 4* liegt direkt an der Haupteinkaufsstraße von Reykjavík und nur wenige Gehminuten von den besten Restaurants, Clubs, Museen und Sehenswürdigkeiten der Stadt entfernt. Sie wohnen in einem geräumigen Standardzimmer, das Ihnen alle Annehmlichkeiten bietet. Im Angebot enthalten sind die Transfers zu vielen unvergesslichen Expeditionen, wie den Nordlichtern, Walbeobachtungen oder dem Golden Circle. Das ist Island pur !

Hotel Húsafell 4*

Hotel Húsafell 4*
Das Hotel Húsafell 4* ist ein Designhotel in Mitten wunderschöner Natur. Die komfortablen hellen Zimmer sind im skandinavischen Stil eingerichtet und bieten einen hohen Komfort. Morgens erwartet Sie ein ausgiebiges Frühstück. Auch können Sie zahlreiche Freizeit- und Wellnessangeboten in Anspruch nehmen, wie zum Beispiel den Geothermalpool, der Körper und Geist vitalisiert, zwei Schwimmbäder, zwei Jacuzzis und vieles mehr.

Sand Hotel Reykjavik 4*

Sand Hotel Reykjavik 4*
Eine weitere Empfehlung in unserem Island Reiseführer ist das Sand Hotel Reykjavik 4*. Es ist ein Boutique Hotel in zentraler Lage, welches geschmackvoll im Art Deco Stil eingerichtet ist. Übernachten werden Sie in einem Standard Zimmer, welches über ein Queensize-Bett und viele weitere Annehmlichkeiten verfügt. Morgens können Sie Ihren Gaumen am Frühstücksbuffet verwöhnen, welches inklusive ist. Von der Terrasse aus haben Sie eine tolle Aussicht und starten perfekt in den Tag.

Lokale Bräuche und Sitten

Island ist bekannt für seine vielen Sagen und Mythen. Kein Wunder, dass in solch märchenhaften Landschaften Elfen und Trolle hausen sollen. Die Sagen wurden über viele Generationen weitergegeben und bestimmen noch heute die Mentalität des Inselstaates. Der Glaube an die Naturgeister ist sogar so stark, dass Straßenbaupläne geändert werden und manche Bauvorhaben gänzlich gestoppt werden, um die Elfen nicht zu verärgern oder gar zu vertreiben. Etwa 60 Prozent der Isländer glauben fest an die Existenz von übernatürlichen Wesen. Das Bauamt von Reykjavík beschäftigt sogar eine Elfenbeauftragte, die sich um das Wohlergeben der Gnome und Elfen sorgt. So werden auch viele Feste zu Ehren der kleinen Bewohner gefeiert. Etwa das Lichterfest Anfang Februar oder das Winterfest Þorrablót, das ein wenig an Karneval erinnert.

Unsere praktischen Tipps für Island

Karte von Island

Was Sie mitbringen müssen

Sie sind auf der Suche nach einem typisch isländischen Geschenk ? Wie wäre es mit einem Tulipop ? Dieses Fantasiewesen ist in Island weit verbreitet und in Form von Plüschtieren, Rucksäcken oder Lampen zu haben. Ein großartiges Geschenk für Kinder. Besonders beliebt sind aber Strickwaren, wie Mützen Schals oder Socken. Island hat aber auch leckere Mitbringsel im Angebot. Vielleicht kennen Sie ja jemanden, der sich über die vielen Lakritzvariationen freut.

In welcher Währung wird bezahlt ?

In Island bezahlt man mit der Isländischen Krone. Ein Euro entspricht etwa 1,30 in Isländischen Kronen. Die Münzrücken bilden die vier Schutzgeister der Insel ab : Riese, Ochse, Drache und Adler. Es ist aber auch fast überall problemlos möglich mit Kreditkarte zu bezahlen. Selbst kleinere Käufe wie Essen oder der Museumsbesuch können Sie mit Kreditkarte bezahlen.

Gibt es eine Zeitumstellung ?

Zwischen Deutschland und Island liegt eine Stunde Zeitverschiebung. Während unsere Uhren nach der Mitteleuropäischen Zeit (MEZ) ticken, gilt in Island die koordinierte Weltzeit (UTC). Wenn die Uhren bei uns also 12 Uhr mittags anzeigen, ist es in Island gerade 11 Uhr.

Welche Sprache wird gesprochen ?

Auf Island wird isländisch gesprochen. Diese Sprache gehört zum germanischen Zweig der indogermanischen Sprachfamilie. Etwa 300.000 Menschen sprechen diese Sprache. Am ehesten ist sie wohl mit norwegisch zu vergleichen, jedoch hat norwegisch deutlich mehr moderne Einflüsse. Viele Ortsnamen sind für uns unaussprechlich. Ein Glück, dass die Isländer sehr gut englisch sprechen und sehr geduldig und hilfsbereit sind.

Was dürfen Sie auf Ihrer Reise nicht vergessen ?

Die richtige Kleidung ist das A und O ! Packen Sie sich eine dicke Wasser- und Winddichte Jacke ein. Auch sollten Sie Pullis und Strickjacken, sowie Hosen und lange Unterhosen mitnehmen. Wenn es richtig kalt wird, werden sie auch mal mehrere Schichten übereinander anziehen müssen. Ansonsten dicke Socken, Mütze, Handschuhe, feste Schuhe, Sportschuhe, Sonnenbrille und Badeschlappen. Wenn Sie im Sommer fahren, nehmen Sie sich zusätzlich noch eine Schlafmaske mit, denn die Sonne geht kaum ganz unter.

Wie lange sollten Sie bleiben ?

Wir empfehlen mindestens sieben Tage in Island zu bleiben. Zwar kann man auch in nur fünf Tagen viel erleben, aber um die wichtigsten Highlights gesehen zu haben, sollte man mindestens eine Woche oder mehr einplanen. Wenn Sie sogar zwei Wochen hierbleiben, haben Sie genug Zeit Islands wunderschöne Landschaften ausgiebig zu erkunden.

Äktivitäten für Familien mit Teenagern, Kindern und Kleinkindern

Island ist ein sehr sicheres und familienfreundliches Reiseziel. Jedes Kind liebt Tiere und wie es der Zufall so will, sind Bienen und Wespen wohl die gefährlichsten Tiere, denen man hier begegnet. Die weidenden Schafe kann man also getrost aus nächster Nähe bewundern. Wale, Robben und Papageientaucher sind aber deutlich spannender. Besonders viel Spaß macht es auf Islandpferden reiten oder eine Hundeschlittenfahrt zu unternehmen. Die ganz kleinen freuen sich zudem ganz sicher über einen Besuch im Streichelzoo Slakki an der Südküste.

Wie viel Budget sollte geplant werden ?

Für das leibliche wohl sollten sie pro Person und Tag etwa 10 bis 20 Euro einplanen. Was deutlich schwerer zu Buche schlägt, ist das Benzin. Das ist etwa doppelt so teuer wie bei uns. Für 10 Tage müssen Sie mit etwa 1.000 Euro rechnen (Mietauto, Versicherung und Benzing inklusive). Natürlich kann es auch weniger sein, wenn Sie nicht so viel mit dem Auto unterwegs sind. Je nachdem was Sie Unternehmen möchten, können Sie mehr oder weniger für Ihre Aktivitäten bezahlen. Wandern ist kostenlos, Walbeobachtungen oder eine Eishöhlentour können pro Person auch mal um die 100 Euro oder mehr kosten. Auf 10 Tage gerechnet sollten Sie pro Person inklusive Flug, Hotel, Verpflegung und Aktivitäten etwa 1.500 bis 2.000 Euro einplanen.

Entdecken Sie alle unsere Reiseführer

  1. Voyage Privé
  2. Luxuriöse Ferien
  3. Unser Reiseführer für einen unvergesslichen Urlaub in Island!