Last Minute camping eine gute Idee - Voyage Privé

Last Minute camping eine gute Idee

Last Minute zum Camping – eine wahre Renaissance

Reisende zieht es mehr und mehr in die Natur zurück. Das sieht man an der Beliebtheit von Camping-Urlauben. Selbstverständlich liegt das gesteigerte Interesse nicht nur an der Lust auf die Natur, sondern auch an dem Wandel, dem sich das Camping seit mehreren Jahren unterzogen hat. Für viele Camper bedeutet der Campingplatz schon lange nicht mehr ein klappriges Zelt und gemeinsame Kaltwasserduschen mit Münzeinwurf. Der Trend geht zu luxuriösem Camping, das die besten Elemente eines Hotels mit der Einbindung in die Natur, wie sie ein Campingplatz bietet, vereint. Die Stellplätze für Wohnmobile und Campervans sind von Jahr zu Jahr vielfältiger und besser geworden. Das Angebot zeigt sich so vielfältig wie noch nie zuvor.

Diese Aktivitäten sollen Sie sich beim Last Minute Camping Urlaub nicht entgehen lassen

Kaum woanders sind Sie so frei wie bei einem Camping Urlaub. Jeder Tag ist ein neues Abenteuer und das Wetter spielt eine große Rolle. Nutzen Sie die Besonderheiten des Campings zu Ihrem Vorteil aus. Ein echtes Abenteuer verspricht sowohl Spannung als auch Entspannung. Machen Sie sich frei von den Gedanken des Alltags und lernen Sie eine Region aus einem neuen Blickwinkel kennen.

Erkunden Sie die Umgebung – nicht motorisiert und gemächlich

Welche Wege legt man heute noch zu Fuß zurück? Selbst im Urlaub verlassen Sie sich wahrscheinlich auf allerlei Verkehrsmittel. Dabei ist es schade, wenn man mehr von der Natur sehen möchte, aber stets durch eine Scheibe blickt. Gehen Sie los, nutzen Sie Ihr Fahrrad oder mieten Sie sogar ein kleines Boot, um die Natur und die Umgebung langsam und mit viel Bedacht zu bestaunen. Details, die Ihnen sonst verborgen bleiben, offenbaren sich und Sie nutzen alle Sinne. So sind Erfahrungen garantiert, die ganz gewiss zu bleibenden Erinnerungen werden.

Wechseln Sie den Stellplatz und ändern Sie die Perspektive

Sind Sie mit dem eigenen Van oder Wohnmobil unterwegs, mieten Sie kleine Bungalows an oder setzen Sie auf Ihr erprobtes Zelt, so haben Sie den Vorteil, dass Sie nicht an einen Ort gebunden sind. Haben Sie den Eindruck, dass Sie von einem Ort genug gesehen haben, so ziehen Sie einfach um. Bei kaum einer anderen Form des Tourismus sind Sie so ungebunden wie beim Camping. Besuchen Sie ein Land zum ersten Mal, so sehen Sie binnen kurzer Zeit mehrere Landesteile und bekommen einen genaueren Eindruck von Ihrem Reiseziel.

Versuchen Sie sich an neuen Sportarten – dafür ist es niemals zu spät

Sie wollten immer schon einmal Wellenreiten oder Kite-Surfing ausprobieren? Dafür ist es nie zu spät und Ihre Campingreise Last Minute ist die perfekte Gelegenheit dazu. In vielen Fällen, je nach Saison und Lage des Campingplatzes, bietet der Betreiber selbst Kurse und passendes Leihmaterial an. Auch wenn Sie es vielleicht nicht mehr bis zu einer professionellen Karriere schaffen, der Spaß kommt garantiert nicht zu kurz und vielleicht finden Sie ja auf diese Weise ein neues Hobby für zuhause.

Die schönsten Campingplätze und ein neues Zeitalter im Individualtourismus

Campingplätze neuer Generation zeigen sich durchweg modern, sauber und durchdacht. Nicht länger gibt es ausschließlich Stellplätze für den Wohnwagen oder Zeltplätze. Der Trend geht zu voll ausgestatteten Bungalows oder Hütten. Das Camping-Angebot umfasst vielerorts sogar Halbpension, ein Nachmittagsbuffet und ein buntes Programm. Suchen Sie nach einer echten Alternative zum Hotel und wollen mehr Abenteuer erleben, dann ist das Last Minute Camping wahrscheinlich die richtige Wahl für Ihren nächsten Urlaub.

Feste, die beim Camping für Stimmung sorgen

Camping ist die perfekte Mischung aus Erholung, Unterhaltung, Gemeinschaft und Verbundenheit mit der Natur. Sie entscheiden für sich selbst, was Sie an einem Tag unternehmen und haben auf vielen Campingplätzen die Möglichkeit, an einem geführten Programm teilzunehmen. Vielerorts haben Sie sogar die Chance, selbst an der Ausgestaltung des Programms mitzuarbeiten. Wenn Bühnenshows nicht das Richtige für Sie sind, dann sprechen Sie vielleicht gemeinsame Grillfeste oder Themenabende an. Picken Sie sich Ihre Lieblingselemente heraus und gestalten Sie jeden Ihrer Urlaubstage nach Ihren Vorlieben.

Kultur und typische Traditionen beim Camping

Kultur und Traditionen bestaunen Sie bei diversen Festen, doch die Realität sieht zumeist anders aus. Beim Camping gestaltet sich die Kontaktaufnahme zu Einheimischen wesentlich leichter als beispielsweise bei einem Aufenthalt in einer Hotelanlage. Stellen Sie Fragen, erkundigen Sie sich nach authentischen Rezepten und sagen Sie nicht Nein, wenn man Sie zu einem Drink oder einem Essen einlädt.

DOs & DON'Ts während des Campings

Beim Camping lernen Sie weitaus schneller jemanden kennen als zum Beispiel bei einem Aufenthalt in einem Hotel. Viele Reisende suchen bewusst neue Begegnungen und Freundschaften auf dem Campingplatz. Wer auf verhältnismäßig kleinem Raum zusammenlebt, der muss sich den Regeln der Gemeinschaft anpassen. Diese sind vielleicht für erstmalige Camper neu und gewöhnungsbedürftig, doch sehr schnell nimmt der freundschaftliche Geist des gemeinsamen Entspannens und Erholens überhand. Jede Gemeinschaft auf dem Campingplatz hat eine eigene, besondere Dynamik, die jeden einzelnen Trip unvergesslich und einzigartig macht.

DOs

Teilen Sie! Wer campt, der hat Lust auf Gemeinschaft. Fällt das Abendessen etwas üppiger aus, so laden Sie doch einfach Ihre neuen Nachbarn zu sich ein. Denen läuft bestimmt bei Ihren Kochkünsten ohnehin schon das Wasser im Mund zusammen. Schnell ergeben sich gute Gespräche und schon so mancher Reisende fand so echte Freunde fürs Leben. Die Gegeneinladung erfolgt in der Regel zumeist sofort. Doch teilen Sie nicht nur das Essen, teilen Sie auch den Platz, Bücher und gute Geschichten. Anonym geht es beim Camping nur selten zu – genau das ist das Besondere daran.

DON'Ts

Auf einem Campingplatz ist man nicht alleine, weswegen von Ihnen erwartet wird, dass Sie sich an die offiziellen und auch an die unausgesprochenen Regeln halten. Sind die Lichter bei den Nachbarn bereits aus, so gehört es sich nicht, eine Party zu starten. Teilt man die Duschen, so trägt man Sorge, dass jeder genug Zeit hat, um frisch und erholt in den Tag zu starten. Die meisten Regeln ergeben sich einfach aus dem gemeinsamen Zusammenleben. Doch sehen Sie es selbst locker, wenn Sie vielleicht zu später Stunde noch Lachen und lautere Stimmen vernehmen – so ziemlich jeder hat eigene Vorstellung vom Urlaub und die sollte man auch, in den richtigen Grenzen, ausleben.

  1. Voyage Privé
  2. Luxuriöser Urlaub
  3. Last Minute camping eine gute Idee