Italien Urlaub - Voyage Privé

Registrieren Sie sich kostenlos

Registrieren Sie sich kostenlos

Bis zu -70% auf Städtetrips, Rundreisen und Ferien am Strand

oder
Bereits Mitglied? Hier einloggen
Mehr als 7,3 Millionen Reisende haben uns bereits ihre Urlaubsbuchung anvertraut! Mitglieder geniessen exklusive Vorteile
Bis zu 70% auf Luxus-Reisen
Unser Kundenservice ist für Sie da

Wie bereitet man seinen Urlaub in Italien vor?

Italien – das Land von Pizza und Pasta, Kunst und Kultur sowie antiken Bauwerken. Der Italien Reiseführer präsentiert die schönsten Orte und Sehenswürdigkeiten des Landes, die man einfach gesehen haben muss.

Italien Urlaubsführer

Italien Urlaubsführer

Willkommen in Bella Italia ! Ruinen aus der römischen Antike, Museen mit wertvollen Kunstschätzen, historische Plätze und beeindruckende Bauten prägen das allseits beliebte Urlaubsland. Hinzu kommen die wunderbaren Köstlichkeiten der italienischen Küche, die geradezu nach „Dolce Vita“ schreien. All dies lässt sich in den Metropolen wie Rom, Florenz, Mailand und Venedig, aber auch in kleineren Orten und Regionen mit beeindruckenden Naturkulissen erkunden. Ein Italien Urlaub bietet ein Highlight nach dem anderen und garantiert unvergessliche Erlebnisse.

Italien Sehenswürdigkeiten

1. Rom


Kolosseum-Rom

Die italienische Hauptstadt voller Geschichte und Kultur muss man einfach gesehen haben ! Angefangen mit dem wohl bekanntesten Bauwerk Italiens, dem Kolosseum, und dem Forum Romanum, über die Spanische Treppe bis zum Trevi Brunnen bietet Rom unglaublich beeindruckende Sehenswürdigkeiten, die einem dem Atem rauben.

2. Vatikan


Vatikan-Italien-Rom
Der Vatikan ist der kleinste Staat der Welt, steckt aber voller wunderbarer Schätze. Die Vatikanischen Museen beherbergen die päpstliche Kunstsammlung, die Sixtinische Kapelle ist bekannt für die weltberühmte Deckenmalerei von Michelangelo und der Petersdom ist eine der wichtigsten Kirchen der Welt. Der Durchmesser der Kuppel beträgt ganze 40 m !

3. Florenz


Die Stadt nördlich von Rom ist eine Wiege der Renaissance und die Weltstadt von Kunst und Kultur. Hier kann man auf den Spuren von Leonardo da Vinci, Michelangelo und Galileo Galilei wandeln. Bekannt ist Florenz auch für seine eindrucksvolle Kathedrale, die Santa Maria del Fiore, die das Stadtbild maßgeblich prägt.

4. Cinque Terre


Der Nationalpark an der Küste Liguriens zeichnet sich durch die spektakulären Küstenabschnitte aus, an die sich fünf Dörfer reihen. Bunte Häuser zieren die Steilküste und geben vor allem vom Meer aus eine wunderschöne Kulisse ab. Hier lohnt sich eine Bootstour !

5. Venedig


Im Italien Urlaub sollte man die Lagunenstadt mit ihren unzähligen kleinen und größeren Kanälen, die von Brücken überspannt sind, unbedingt besuchen. Eine Gondelfahrt ist hier ein absolutes Muss ! Bekannt ist Venedig aber auch für den Markusplatz, den Dogenpalast und die Rialtobrücke.

6. Mailand


Die Modehauptstadt Europas ist zugleich durch Kunst und Kultur geprägt. So befindet sich hier da Vincis Gemälde „Das Abendmahl“ in der Kirche Santa Maria delle Grazie sowie das international bekannte Opernhaus Teatro della Scala. Das Wahrzeichen der Stadt ist jedoch der beeindruckende Mailänder Dom.

7. Agrigent


Agrigent-Sizilien-Italien

Während des Urlaubs in Italien lohnt sich auch der Besuch der historischen Stätten auf Sizilien, wo die griechische Antike ihre Spuren hinterlassen hat. Hier kann man die Ruinen der Stadt Akragas bewundern. Einer der fünf Tempel ist der Concordia Tempel, einer der besterhaltenen
Tempel der griechischen Antike.

8. Gardasee


Der Gardasee im Norden des Landes ist der größte See Italiens und hält für jeden Reisetyp das passende bereit. Ob für Städtereisen, Wanderungen oder Badeurlaub – am Gardasee kommt man, während seines Italienurlaubs Urlaub, auf jeden Fall auf seine Kosten. Umgeben von eindrucksvollen Bergmassiven, haben Sie hier eine wunderbare Naturkulisse.

9. Vesuv


Vesuv--Neapel-Italien

Der 1.281 m hohe Vulkan ist immer noch aktiv und bietet einen herrlichen Blick auf den Golf von Neapel. Ein Ausbruch im Jahr 79 n. Chr. führte zur Verschüttung der Stadt Pompeji, die erst im 18. Jahrhundert wiederentdeckt wurde und einen Ausflug ebenfalls unbedingt wert ist.

10. Schiefer Turm von Pisa


Der im 12. Jahrhundert erbaute Turm begann schon nach dem Bau der dritten Etage sich zu neigen. Der Grund dafür war der weiche Untergrund. Heute hat der Schiefe Turm auf der Piazza dei Miracoli eine Neigung von vier Grad und ist natürlich weltweit bekannt.

Kulinarisches


Italien-Kulinarisch

Die italienische Küche ist auf der ganzen Welt beliebt – und das natürlich zurecht. Pizza, Pasta, Parmesan und Prosciutto sind nur einige der bekanntesten italienischen Köstlichkeiten. Italien zeichnet sich durch sein Slow Food aus, das das Gefühl des Dolce Vita perfekt aufgreift. Auch die vielfältigen Regionen spiegeln sich in den landestypischen Speisen wider : Das Pesto alla Genovese kommt aus Norditalien, Steak und Olivenöl aus der Toskana und die Pizza aus dem Süden, genauer aus Neapel. Sie war ursprünglich ein Armeleuteessen, das der Resteverwertung diente. Besonders schmackhaft werden die Speisen durch frische Kräuter und Gewürze wie Basilikum, Rosmarin, Salbei, Thymian und Oregano.

Ein Essen beginnt in Italien klassischerweise mit Antipasti als Vorspeise. Dabei handelt es sich um kalte Gerichte wie Wurst- oder Schinkenspezialitäten oder aber gebratenes Gemüse. Der erste Gang „il primo“ besteht aus Pasta oder Risotto, beim Hauptgang „il secondo“ steht Fleisch, Fisch oder Gemüse im Mittelpunkt. Den Abschluss machen die „dolci“, Süßspeisen in verschiedenen Variationen. Zur besseren Verdauung wird nach dem Essen gerne ein frisch aufgebrühter Espresso getrunken. Natürlich darf im Italien Urlaub auch das ein oder andere Glas Wein nicht fehlen. Bekannt für ihre Weine ist vor allem die Toskana – 14 Weinstraßen führen durch die Region und laden zu schmackhaften und zugleich informativen Weinproben ein.

Klima und beste Reisezeit


ITALIEN WETTER


Italien ist eines der beliebtesten Reiseziele in Europa, nicht zuletzt wegen seines mediterranen Klimas. Da das Land aber sehr groß ist, gibt es in Italien kein einheitliches Klima. So bieten sich die italienischen Alpen zwischen November und April perfekt für den Winterurlaub und ansonsten zum Wandern an. Sonnenanbeter fühlen sich schon im Frühjahr auf Sizilien bei Temperaturen von 20 Grad und mehr pudelwohl. Von Juni bis August ist es in ganz Italien warm und der Niederschlag ist gering. Die beste Reisezeit ist somit abhängig von der Reiseart. Während sich der Sommer natürlich perfekt für den Strandurlaub eignet, bieten sich Städtereisen auch im Frühjahr und Herbst an, wenn es angenehm warm, aber nicht zu heiß ist.

Entdecken Sie alle unsere Urlaubsangebote

  1. Voyage Privé
  2. Luxuriöser Urlaub
  3. Europa
  4. Urlaub Italien